kyona – Agile Keynote

kyona – Agile Keynote

  • English

RAINER BORG

Agile Transformer, Impulsgeber & Sprecher für Ihre Kongresse, Seminare, Firmenveranstaltungen, Agile Coach für Ihren Weg zur agilen Organisation.

Themen:

  • Why Agile?: Impulsvortrag am Brownpaper
  • Agile Onboarding: Impuls-Workshop für die Agile Transformation
  • Agile Collaboration: Impulsvortrag Agile Zusammenarbeit im digitalen Zeitalter – ohne Mail und Protokolle

Why Agile?
Impulsvortrag am Brownpaper

Ausgehend von einer leeren Brownpaper-Wand zeigt Rainer Borg anhand der Entwicklung der vergangenen 150 Jahre Schritt für Schritt auf, wie Organisationen mit den Folgen der industriellen Revolutionen umgegangen sind und ihre Strukturen an neue Herausforderungen adaptiert haben. Durch den Vergleich der Unternehmenskulturen, entstanden in der letzten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts, mit denen der heutigen Netzwelt, wird der Bedarf zur Entwicklung agiler Arbeitsweisen in unseren Unternehmen gnadenlos aufgezeigt.

Im stetigen Dialog mit dem Auditorium wird das erforderliche Hintergrundwissen zum nachhaltigen Verankern dieser Einsicht mit symbolischen Darstellungen am Brownpaper im Stile des Storytelling einprägsam vermittelt.

Dieser Impuls rüttelt wach und weckt Begeisterung für Agilität.

Agile Onboarding: Impuls-Workshop zur Agilen Transformation

Aufbauend auf der Antwort zur Fragestellung Why Agile? vermittelt Rainer Borg die Grundzüge agiler Zusammenarbeit und Agile Transformation. Die Workshop-Teilnehmer setzen diese neuen Erkenntnisse an einem Agile Starterkit Canvas in agiler Teamarbeit direkt in die Tat um. Was müssen wir tun, um unsere Organisation (Projekt, Programm, Bereich, Unternehmen) zu agilisieren und uns auf die Reise in die agile Zukunft zu machen?

Mittel-Management als „Agile-Killer“? - vom Infobroker & Silo-Optimierer zum Befähiger der Leistungsträger

Welche Rolle spielt das Mittlere Management in agilen Organisationen?

Kritiker der hierarchischen Organisation bezeichnen das Mittelmanagement auch als Lehm- oder Lähmschicht und in der Agilen Transformation als „Agile-killer“.

In der Agilisierungsbewegung gerät das Mittelmanagement zunehmend unter Druck. Es heißt, Agile Transformationen haben die größten Erfolgsaussichten, wenn Agilität vom Top Management gewollt und von unten gelebt wird. Diese Aussage nimmt das Mittelmanagement in die Zange.

War es dem Mittleren Management bislang noch möglich, agile Strukturen durch eine eigene / manchmal eigenwillige Interpretation von Agilität in die bestehenden hierarchischen Strukturen zu integrieren, wird dies anscheinend zunehmend schwerer.

Echte agile Arbeitsweisen werden zunehmend als Lösungsansatz für die Neuausrichtung der digitalen Geschäftsmodelle angesehen.

Was ist in diesem Zusammenhang der eigentliche Nutzen des Mittelmanagements in unseren hierarchischen Organisationen und welche Rolle spielt es in der aktuellsten Evolutionsstufe der Zusammenarbeit, der agilen Teamorganisation?

Agilität nur eine Frage des Mindsets? - Welche Rolle spielen IT-Systeme in der agilen Transformation größerer Organisationen?

Agile Transformationen nach gängigen Methodenansätzen wie Scrum, Kanban, SAFe oder LeSS fokussieren sehr stark auf Mindset / agile Kultur, agile Organisationsstrukturen mit interdisziplinären Teams und durchstrukturierte Meetingszyklen.
Direkte, personenbezogene Kommunikation am Kanban Board co-lokierter Teams wird verteilter Zusammenarbeit über diverse Standorte vorgezogen.
Die Arbeit mit Papierkarten am physischen Kanbanboard wird als haptisch empfunden – digitalen Lösungen mit Systemen wie Jira, RTC, Trello etc. relativ wenig Aufmerksamkeit geschenkt.

Hierbei setzten die angewendeten Methoden auf Kommunikationsprinzipien auf, die schon zu Kaiserszeiten in der ersten industriellen Revolution entwickelt und seither nur strukturell optimiert aber nie grundsätzlich hinterfragt wurden.

In der Konsequenz wird heute versucht, mit alten Kommunikationsmethoden die Produkte der neuen, digitalen und vernetzten Welt zu entwickeln. Wie sinnvoll ist das?

Ein radikaler Wechsel der in agilen Organisation eingesetzten Kommunikationsprinzipien in Verbindung mit konsequenter Digitalisierung und Vernetzung der Zusammenarbeit auf durchdachten Kollaborationsplattformen boostet die Effizienz der agilen Zusammenarbeit.

Nur wer die Errungenschaften von Digitalisierung und Vernetzung in der agilen Zusammenarbeit zu nutzen weiß, wird das Potenzial der letzten beiden industriellen Revolutionen zu seinem Vorteil erschließen können.

Agile Collaboration:
Impulsvortrag Agile Zusammenarbeit im digitalen
Zeitalter - ohne eMail und Protokolle

Ausgehend von den Megatrends, die unsere Arbeitswelt verändern, zeigt Rainer Borg in diesem Impulsvortrag anschaulich auf, wie sich die Arbeitswelt und damit die weltweite Zusammenarbeit verändert und entwickelt.

Was bringt die konsequente Digitalisierung der Zusammenarbeit, wie wird Wissen in Zukunft gemanagt? Welche Werkzeuge werden wir nutzen? Wie verändert sich unser Kommunikationsverhalten im digitalisierten Unternehmen?

Mit praktischer Erfahrung aus diversen agilen Transformationsprojekten und viel Hintergrundwissen gibt Rainer Borg Antworten zu diesen Fragen und arbeitet im Dialog mit dem Auditorium die vier Schlüsselprinzipien heraus, welche die Zusammenarbeit in der digitalisierten Welt dramatisch verändern werden. Mit diesem Impuls können Sie direkt in die Umsetzung einsteigen.

Möchten Sie Rainer Borg als Keynote Speaker buchen?

Möchten Sie Rainer Borg als Keynote Speaker buchen?

Möchten Sie Rainer Borg als Keynote Speaker buchen?

Interessiert am Feedback von Teilnehmern*?

  • Der Brownpaper-Impuls war Klasse! Woher kommt die Not, agil zu arbeiten. Die Herleitung von agil ist eine wichtige Grundlage, um den Weg in die Zukunft zu verstehen
  • Sehr gute Mischung aus Vortrag und Interaktion! Mit dem Agile Starterkit Canvas haben wir etwas erarbeitet, was wir direkt in die Organisation tragen können
  • Das war ein Informations-Katapult! Wir sind jetzt geladen, um das in die Tat umzusetzen!
  • Mit dem Aufzeigen von VUKA ist klargeworden, daß wir den nächsten Schritt in Richtung agil machen müssen! Wir müssen die Treiber sein! Mit diesem Team ist das realisierbar!
  • Zusammenhang Komplexität und Organisationsstruktur ist hoch interessant. Mir ist klargeworden, daß wir die falschen Mittel angewendet haben, um unsere komplexen Aufgaben zu bewältigen
  • Toll, wieviel positive Energie wir heute hier hatten! Bin fest überzeugt, daß agil der richtige Weg für uns ist. Wir alle wollen im Flow arbeiten – und so bekommen wir das hin!

*) Blitzlichtaussagen von Workshops & Impulsvorträgen